Das Pferd mein Spiegel – Kommunikation

Kommunikation – Der Mensch als Herdentier unterschätzt in der heutigen Zeit oft, welch großen Anteil die Körpersprache an der menschlichen Kommunikation hat. Meist zählt nur das gesprochene Wort. Dabei liefert uns die Körpersprache ganz wesentliche Informationen über unser Gegenüber und über uns selbst.

Ziel dieses Seminar ist es, für Körpersprache wieder sensibel zu werden, sie besser lesen zu lernen und auf Übereinstimmung zwischen eigener Körperhaltung und verbaler Kommunikation zu achten.

Dazu nützen wir die Pferde/ und Esel, die natürliche Experten in Körpersprache sind.

In der Tierherde läuft die Kommunikation fast nur über Körpersprache. Zwar verfügen die Tiere über eine Vielzahl von verschiedenen Lauten, doch die spielen bei der tierischen Kommunikation eine untergeordnete Rolle.

Die Tiere sind mit allen ihren Sinnen stets aufmerksam und wach und bemerken sofort jede Veränderung an der Körperhaltung ihrer Herdengenossen. Diese Fähigkeit zeichnet ein Herdentier aus, die Verständigung unter den Tieren muss perfekt laufen, denn nur die Gruppe sichert das Überleben.

z.B.

– Ein Tier hebt plötzlich den Kopf von der Wiese und fast zeitgleich läuft die ganze Herde davon. Der schnell hochgehobene Kopf signalisiert Gefahr!

– Ein Tier legt ein Ohr leicht zur Seite und das Tier, das daneben steht weicht sofort einen kleinen Schritt zur Seite, weil es verstanden hat, dass es zu nahe gestanden ist.

– Ein Tier stellt sich vor ein anderes und schaut von der Seite auf den Hals: das ist die Aufforderung zur gemeinsamen Fellpflege, die angenommen oder ignoriert werden kann.

Usw.

Pferde und Esel reagieren natürlich auch  auf unsere Körpersignale und antworten darauf. Sie sind wie riesige Spiegel, die sich nicht belügen lassen.

Unter anderem machen wir folgende Übungen: Beobachtung der Pferdeherde, Beobachtung der Menschenherde, Nähe – Distanz, wie signalisiere ich das?, Wie reagiert ein Tier auf meine Körperhaltung?